Käuflicher Handy Trojaner

Es war ein Schock für viele Mobilgeräte Nutzer, als das erste Handy Virus auftauchte. Weitere folgten und nun ist es schon soweit das man einen Handy Trojaner ohne Probleme im Internet kaufen kann. Einer dieser Handy Trojaner ist z.B. FlexiSpy. FlexiSpy gibt es in vier verschiedene Preisklassen zu erwerben. Sie reichen von der Alert Version mit 50 Euro pro Jahr bis zur Pro Version mit 150 Euro pro Jahr. Dabei besitzt die Pro Version folgende Eigenschaften:

  • Entfernt mithören
    Mann kann, wenn das Handy nicht benutzt wird, es unbemerkt einschalten und so in seiner Umgebung mithören.
  • Fernbedienung durch SMS
    Alle Funktionen der Software entfernt durch SMS ein- und ausschalten
  • SMS protokollieren
    Alle SMS die vom entsprechenden Handy empfangen bzw. verschickt werden, können nachgelesen und online abgerufen werden.
  • Anrufsgeschichte
    Protokolliert die Anfangszeit und Nummer aller Anruf
  • Gesprächsdaueranzeige
    Zeigt die Zeit an wie lange ein Gespräch gedauert hat
  • Private Daten Löschen
    Durch ein SMS Kommando werden alle private Fotos, Kontakte, SMS, Email oder MMS gelöscht
  • Freie Datensuche
    Ermöglicht das Finden von Daten des Handy durch Stichwörter, Datum oder Typ
  • Protokolle downloaden
    Alle durch das Programm aufgezeichnete Daten können in verschiedene Formate heruntergeladen werden.
  • SMS wenn SIM ersetzt wird
    Wenn die SIM Karte ersetzt wird, erhält man eine SMS.

und noch ein paar mehr. Wie man sieht ist man durch dieses Programm rund um ausspioniert und dies gerade einmal für 150 Euro pro Jahr. Eine Privatsphäre gibt es nicht mehr.

Das Ganze läuft dann über ein FlexiSPY Server der alles protokolliert und abspeichert. Dort liegen dann die Daten und werden laut Hersteller aber nie an jemanden anderen herausgegeben, außer ein Gericht zwingt sie dazu. Schon hier ist vorsichtig geboten.

Allgemein ist dieses Ausspioniere und Zerstören der Privatsphäre in vielen Ländern, unteranderem auch Deutschland, problematisch. Dies ist sich der Hersteller, der übrigens seinen Sitz in Bangkok – Thailand hat, auch bewusst. So schreibt er auf seiner Website:

Der FlexiSPY-anwender trägt immer die Verantwortlichkeit darauf zu achten, daß sein Gebrauch der Software alle relevante Gesetze seines Landes entspricht. Fragen Sie im Zweifelfall Ihr Rechtsanwalt ob die Weise auf der Sie FlexiSPY benützen möchten völlig legal ist. Wenn Sie FlexiSPY installieren, stimmen Sie zu, das Produkt nur legal anzuwenden. Das vervolgen der SMS-berichte oder sonstiges Handy-gebrauch, sowie Installation von FlexiSPY auf das Handy jenes Persons der dafür keine Zustimmung gegeben hat, könnte in Ihrem Land verboten sein. Vervata kann keine Verantwortlichkeit für irgendwelche Beschädigung durch Gebrauch der Software übernehmen.

Die falsche deutsche Rechtschreibung findet man immer wieder auf der Website, sodass diese Tatsache die Unseriösität des Anbieters bzw. des Produktes nur unterstreicht.

Doch für wen ist den nun überhaupt dieser „Handy Trojaner“ gedacht? Auch darauf gibt der Hersteller auf seiner Website Antwort:

Schützen Sie Ihre Kinder, finden Sie heraus ob Ihr Partner Sie betrügt. Die möglichkeiten sind endlos.

Ohja die Möglichkeiten sind endlos, denke man da z.B. nur an Wirtschaftsspionage oder Ähnlichem.

Momentan ist FlexiSPY auf Symbian bzw. Symbian 9 Handy’s verfügbar. Auf der Website werden die unterstützten Handys aufgezählt, darunter sind z.B. das Nokia 6290, Nokia N95, Samsung SGH-i52, Nokia 3250, LG KS10 JoY oder das Nokia N91.

Ob eifersüchtiger Partner oder eine voyeuristisch veranlagte Person, diesen Gruppen wird es sehr einfach gemacht, jeden zu überwachen. Ich hoffe ich konnte mit diesem kleinen Einblick die Leser ein wenig für diese Sicherheitsthematik für Mobiltelefone sensibilisieren. Geben Sie Ihr Handy keinem Fremden unbeaufsichtigt für längere Zeit. Seien Sie wachsam wenn Sie plötzlich ein Handy geschenkt bekommen. Man muss keine große Paranoia entwickelt, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht.